Kurt Feller

Kurt Feller

Rechtsanwalt und Notar bis 2017

Nach dem Abitur 1967 an dem Gutenberggymnasium in Wiesbaden studierte er ab 1968 an Rechtswissenschaften in Saarbrücken und Mainz. Nach seinem zweiten Staatsexamen 1977 in Wiesbaden war Kurt Feller zwei Jahre als Syndikus in einer Finanzgruppe in Frankfurt mit zahlreichen Auslandsaufenthalten in Nordamerika tätig.

Seit 1979 ist Kurt Feller als Rechtsanwalt in Wiesbaden tätig mit den Tätigkeitsschwerpunkten Werkvertragsrecht, privates Baurecht mit internationalen Bezügen und Gesellschaftsrecht. In diesen Rechtsgebieten folgte 1990/1991 auch eine rege Vortragstätigkeit in den neuen Bundesländern vor DDR-Kollegen und VEB-Justiziaren.

1990 wurde Kurt Feller zum Notar mit dem Amtssitz in Wiesbaden bestellt, diese Notartätigkeit übte er bis zum 31.12.2017 aus. 

Seit Abgabe des Notariats liegt sein Tätigkeitsschwerpunkt im Wesentlichen bei Beratung und Entwurf in wirtschaftsrechtlichen Bereichen die mit notariellen Beurkundungen zusammenhängenden, so dass er eng mit den beiden Notaren unserer Partnerschaft zusammenarbeitet.

Kurt Feller war in jungen Jahren als begeisterter und erfolgreicher Florettfechter Mitglied sowohl der Junioren- als auch später der Herren-Florettmanschaft des Wiesbadener Fecht Club 1879 e.V. . Diesen Sport hat er auch noch an der Universität Saarbrücken ausgeübt.

Kurt Feller ist seit dessen Gründung Präsident des gemeinnützigen Fördervereins Netzwerk Stelen der Toleranz e.V., der seinen Sitz in Wiesbaden hat. Das Projekt steht unter der Schirmherrschaft des Europäischen Parlaments.

FKU Recht